Das Bürgerforum

Wer ist das Bürgerforum, welche Ziele hat es, wie arbeitet es und wann und wo trifft es sich?

Wer sind wir?

Das Bürgerforum ist ein freier Zusammenschluss engagierter Bürger in dieser Stadt. Es versteht sich als aktive Kraft zwischen Bürgern, Gremien und Institutionen. Dabei arbeitet es überparteilich, nicht konfessionell und ungebunden. – Es ist die konsequente Fortsetzung des von uns als zu kurz empfundenen Bürger-Workshops zum Stadtleitbild 2025.

Welche Ziele haben wir?

Das Bürgerforum beschäftigt sich mit allen Aspekten bürgerlichen Lebens. Aktuelles wie Zukünftiges wird in Arbeitsgruppen angesprochen und bearbeitet. Dabei legt das Bürgerforum Wert auf transparenten und kooperativen Dialog. Das Ziel ist eine nachhaltige Stadtentwicklung zum Gemeinwohl Aller, zum Beispiel:

– Innenstadtgestaltung und Verkehrskonzept (z.B. Haalplatz , Aufwertung Ackeranlagen, Innenstadt vom Lieferverkehr befreien…).

– Begegungsstätten/Einrichtungen für Jung und Alt.

– Bezahlbarer Wohnraum und Nutzung des Leerstandes in der Innenstadt.

Wie verstehen wir uns?

Wir wollen mit der Verwaltung und dem Gemeinderat eine Plattform schaffen, wo wir uns im „Trialog“ auf Augenhöhe begegnen können und wo unsere Ideen und Vorschläge wahrgenommen und gehört werden“.

Trialog_01

Was wünschen wir uns?

– Mehr Informationen von der Verwaltung über geplante Bauvorhaben und Projekte.

– Einbindung in Entscheidungsprozesse, d.h. Vorhaben mitgestalten, Ideen einbringen, Alternativen suchen, Konsens finden.

– Mehr Engagement von der Bürgerschaft (alle Gruppen der Bevölkerung) für eine mitgestaltende Bürgerbeteiligung in unserer Stadt.

Wie arbeiten wir?

Einmal im Monat ist Plenum. – Nach Bedarf bilden sich themengebundene Kleingruppen, die Vorschläge erarbeiten. Ergebnisse werden ins Plenum getragen, weitere Schritte diskutiert und abgestimmt.

Es kann sich Jede und Jeder, Jung und Alt bei uns im Bürgerforum einbringen: Im Plenum, in Arbeitsgruppen, Initiativen, Aktionsgruppen u. a.

Derzeit arbeiten wir an folgenden Themen:

– Erhalt der Parklandschaft Unterwöhrd (keine Zerstörung der Grünanlage durch den Theater-Neubau).

– Begegnungsstätten für unsere Jugendlichen in der Stadt.

– Mehr Transparenz und Öffentlichkeit zu den Vorhaben der Stadtverwaltung und bei den Beschlüssen des Gemeinderates ( z.B. eine mit der Bürgerschaftabgestimmte Vorhabenliste).

Wo und Wann treffen wir uns?

Jeweils am zweiten Mittwoch im Monat treffen wir uns im Haus der Bildung, 1. Stock, Mehrgenerationentreff (Offener Treff), von 20:00 Uhr – 22:00 Uhr.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*