Kuchen- und Brunnenfest: Trinksprüche zum Haalplatz

Laut Haller Tagblatt vom 10.06.2014 hat die Diskussion um die angedachte Umgestaltung des Haalplatzes auch die Trinksprüche bei den Sieder am Kuchen- und Brunnenfest 2014 erreicht.

Hermann-Josef Pelgrim, Oberbürgermeister:

„Am Haalplatz sammeln sich noch immer,
runde, eckige, schmale und auch lange Dinger,
mit vier Reifen
es wäre doch zum Herzergreifen,

wenn die Sole dort mal wieder fließe,
und neues Leben so ersprieße,
darum mischt Euch ein, aus Pflicht und Tradition,
denn tut ihr’s nicht, so nutzen andere dieses Situation“

Tobias Rieger, erster Hofbursche:

„D’r Umbau vom Haalplatz isch scho lang a Thema,
ab Parkplatz an dere Stell paßt halt net ins Stadtschema.

Dass do jetzt endlich was gmacht wird, des wird Zeit,
denn, den Platz so lasse wär a große Dummheit.
So wie der Brunne jetzt aussieht, isch fast an Supergau,
aber Schöpfwerk drüber, des wär a Schau.
D’Parkplatz weg und Autos in die untere Etage,
mer kann au sage: Tiefgarage.
Obe an grüner Platz für Einwohner und Geschichte,
aber ganz wichtig: bloß koi Häuserdichte!
Lasset auch tunlichst die Brücke zum Haalplatz weg,
denn des wär nämlich d’r größte Dreck!“

Über Sven Haustein 33 Artikel
selbständiger freier Architekt in Schwäbisch Hall, vielseitig ehrenamtlich engagiert z.B. beim gemeinschafltichen Bauen in Schwäbisch Hall, bei Hall Aktiv, im Carsharing-Verein "teilAuto Hall e.V.", Haus & Grund, der Architektenkammergruppe und dem Bürgerforum.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*